Archiv der Kategorie: Sonja Zeltner-Müller

Neanderart in der Kunstmüllerei

Schon zum dritten Mal treffen sich die Künstler der Neanderartgroup zum Neujahrsempfang in der Kunstmüllerei in Bilk.

neanderart-hängenJeder Künstler hat 2 bis 4 seiner neuesten Werke unterm Arm – blitzschnell wird ausgepackt, auf die Leiter gestiegen, genagelt, geradegerückt.. Es entsteht eine abwechslungsreiche Petersburger Hängung – auch in diesem Jahr sind viele Skulpturen und Objekten vertreten.

Schnell wird 2016 reflektiert und über 30 neue Ausstellungen für 2017 gesprochen – ob Einzel-, Gruppenausstellungen oder gemeinsame Projekte . jeder Künstler bringt sich ein, alles kann, keiner muss..

lick von draussen
Blick von draussen

Spannende Lokation wie das Ballhaus am Aquazoo, Schloss Greifenhorst, die Kalkkunst in Köln oder das Rathaus in Mettmann stehen auf dem Plan – selbst Sulzbach in Bayern ist über den Austausch mit einer großen Ausstellung dabei.
das Projekt art in the park gibt es schon Jahre – neu ist ein geplanter Kunstwalk im Medienhafen im Sommer.

 

Neanderart die Künstler
Neanderart die Künstler

Machbar ist dies mit relativ kleinem Künstlerbeitrag – die Neanderartgroup-Künstler gestalten Unikat-Kunstaktien, Kunst-Tassen und Dino-Objekten und füllen so den Pott, aus dem Gemeinschaftsausstellungen und Anschaffungen finanziert werden.
Die Vernetzung auch über facebook wirkt – selbst in Indien laufen Kunstaktionen mit Künstlern der Neanderart group..

neanderartbuch
Neanderart Das Buch

Auch ein Buch zur Neanderart Gruppe mit Werken aller aktuellen Künstler gibt es zu erwerben.

 

 

Sonja, Artur und Reiner
Sonja, Artur und Reiner

 

Seit 6 Jahren ist auch Sonja Zeltner-Müller in der Gruppe und stellt im Januar ihre Kunstmüllerei für die Ausstellung zur Verfügung – dieses Jahr unter dem Titel DurchstARTen – bis 11.02. immer mi und sa von 12-18 Uhr oder nach Absprache
www.kunstmuellerei.com
0211-30153935
mehr zur Neanderartgroup – via Ralf Buchholz https://www.neanderart.de/

Orangerie Essen

Bilder von Sonja Zeltner-Müller

 

In der Orangerie in Essen sind bis zum 20.11 Bilder von Sonja zu sehen. Ölgemälde zu den Themen Menschen und Städte.

Die Künstlerin sagt dazu:

Thema Menschen

Ich male und zeichne seit Jahren rund um Menschen, in Kommunikation, ob Genießen im Straßenkaffee, Leben in der Stadt – aber auch  Isolation, Verunsicherung, Anonymität, Gesichtslosigkeit.

Der Mensch in der Menge verschwimmt, ist nicht fassbar – dies habe ich, zwar mit bewußt freundlicher Farbpalette, aber krude anmutender Öl/Mischtechnik )und ganz reduzierter Körperdarstellung der Figuren ausdrücken wollen. Beim Bild lässt man eher den zweiten Blick zu und sieht im schnellen Strich doch Charakter, Verbindungen und Zusammenhänge. Kann neugierig im Bild wandern, wo man es sich im Alltag versagt.