etsy-popupshop

 

 

18 Künstler und Designer bauen auf zum #etsyPopup

Aufbau ist ja immer etwas chaotisch – aber hier freuen sich alle Künstler und Shopbesitzer auf Etsy im realen und regional auf Austausch und haben engagiert einen spannenden Popupshop kreiert – ganz junge Künstler mit ihrer ersten Ausstellung bis zu langjährigen Verkäufern im Internet helfen sich und bringen sich kreativ ein – Dank auch der Etsy-Pr Abteilung die gut unterstützt und witzige Dinge wie ein Velotaxi zum Eröffnungstag am 10.11. durch Düsseldorf schickt..
Mit Presseunterstützung und Filmbeiträgen freut sich das Etsy Team Düsseldorf auf ein volles Haus
mehr auf fb – www.facebook.com/events/249559115706141/

IMG_3475 IMG_3494
(Visited 13 times, 9 visits today)

EtsyMadeinDeutschland2018

Am 10. und 11. November 2018 ist es soweit – in der Kunstmuellerei.com in Düsseldorf öffnet der Pop-up Shop des Etsy Team Düsseldorf.

Film von Ricardo Feldmann

An diesem Wochenende werden in ganz Deutschland Etsy-Verkäufer auf Märkten oder in Pop-up Shops ihre selbstkreierten und/oder selbst hergestellten Produkte präsentieren und natürlich zum Verkauf anbieten.

etsy-kunst-1In der Kunstmuellerei.com zeigen 15 Künstler und Designer die Facetten der Kreativität und des Handgemachten – junge und gestandene Kreative wie Ricardo Feldmann – der Möbeldesign und keramische Objekte zeigt www.etsy.com/de/shop/RFeldmann – Malerei von Tess Peartree www.etsy.com/de/shop/TessPeartreeArt – Popart-Portraits von Helga Steneberg www.etsy.com/shop/StudioHelblau – abstrakte Menschen in Kommunikation und Skulpturen von Sonja Zeltner-Müller www.etsy.com/de/shop/Kunstmuellerei – Druckgrafik von Knallbraunes by Mo Freiknecht www.etsy.com/de/shop/Knallbraun – Tiere mit Witz von Patricia von Dokkum, www.etsy.com/shop/kleckerlabor Acryl-Materialbilder von Anne Ruffert – Digitales von Silvia Klein www.etsy.com/de/shop/DigitaleMalerei – Tiere und Geometrisches von Laura Schwarzmeier www.etsy.com/de/shop/fabenfro – grafisches von Konfettikrake www.etsy.com/shop/Konfettikrake -auch kreativen Schmuck von Monika Fink www.etsy.com/de/shop/kultspecht und Papier und Filz von Jeanette von Itter Etsy-kunst-2018

Die Künstlerin Sonja Zeltner-Müller hat ihr Atelier und den Ausstellungsraum Kunstmuellerei.com in Düsseldorf-Bilk seit fast 10 Jahren und ist seit 2013 bei etsy – sie verkauft viel im Netz und freut sich, daß etsy nach dem Verlust von Dawanda in Deutschland und Europa auch unter den Nutzern der Plattform im Reallife Aktionen wie nun #etsymadeindeutschland fördert und sich Kreative und Shopbetreiber zu Aktionen treffen, sich austauschen und ihre Produkte dem interessierten Publikum zeigen können.

Die Vernissage ist am 10 und 11.11. jeweils 12-18 Uhr – und ist bis 02. 12. außer montags 12-18 Uhr geöffnet

moses_im_schilfSonja Zeltner-Müller – www.kunstmuellerei.com Witzelstr.7 40225 Düsseldorf 0211-30153935

die Kunstmuellerei bei fb und die Teilnehmer bei der Veranstaltung www.facebook.com/Kunstmuellerei-255240684514443/

(Visited 117 times, 28 visits today)

Paper Pairs

PAPER PAIRS

Eine Wander-Ausstellung zu Gast vom 3. -31. März 2018 in der Künstmüllerei in 40225 Düsseldorf Bilk, Witzelstraße 7.

Seit nunmehr einem Jahr lädt Ebba Jahn KollegInnen aus Deutschland, Holland und New York ein, sich mit abstrakten Papierarbeiten im Format 30 cm x 40 cm zu beteiligen.

Zu sehen ist eine Vielfalt in Ausdruck, Formen und Farben, gemalt oder gezeichnet mit Aquarell, Acryl und Ölfarben, auch Mischtechniken aus Graphit, Filzstift, Rotwein, Rost und Licht, auf Untergründen wie Bütten, Pappe, Reis- und Fotopapier.
Obwohl abstrakt, finden sich das Meer, Landschaften, Kunstgeschichte, Organisches, Geometrie, Bewegung, Stille und Raum für Gedanken in den Werken wieder von:

Gudrun Arndt, Berlin
Philip van den Boogaard, Berlin
Ronald van den Boogaard, Maastricht
Bruce Brooks, New York
Ulrike Hasenburg, Grevenbroich
Dwayne Jahn, Berlin
Ebba Jahn, Berlin
Mano Kinze, Aurich
Hans Kohl, Lohmar
Christine Pohl, Köln
Helga Sassenberg, Haltern am See
Jeff Schlanger, New York
Helga Schönfeld, Berlin
Bianca Schulz, Erkrath
Beatrice E. Stammer, Berlin
Margitta Sündermann, Loxstedt
Ingeborg Thistle, Köln
Sonja Zeltner-Müller, Düsseldorf

paperpairs
EINLADUNG
zur Ausstellungseröffnung von PAPER PAIRS
am Samstag 3. März 2018 ab 15 Uhr

Wir freuen uns auf den Posaunisten Paul Hubweber, der die Paper Pairs musikalisch kommentieren wird, sowie einen Text von Ronald van den Boogaard.

 

Die Paper Pairs sind weiter gezogen Nächste Ausstellung:

28. August bis 2. September in Kopenhagen.

Paperpairs in Kopenhagen
Paperpairs in Kopenhagen
(Visited 144 times, 1 visits today)

Crossart Ausstellung Dialoge

DIALOGE

Gruppenausstellung Künstlernetzwerk crossart international

Vernissage Samstag 2.12.2017 19 Uhr

mit einer Didgeridoo-Performance von Ralf Gusek

 Ort: Galerie Hartung, Mühlenbach 18, 50676 Köln

 Öffnungszeiten: Die.-Fr.. 15-19 Uhr u.n.V., bis 4.1.2018

Beteiligte Künstler:

Sascha Bayer, Gabriele D.R. Guenther, Bettina Ballendat, Kornelia Kirschner-Liss, Manfred Fürth, Georg Petermann, Sonja Zeltner-Müller, Rolf Hartung, Jochen Höwel, Torsten Wolber, Thomas Zydek, Susanne Haun, Karin Mühlwitz (kamú), LEONI A. Jäkel, Chris Schulz, Gabriele Müller,Freya Blösl, Volker Paffenholz, Lene Enghusen, Peter Mück

———————————————————————————————————–

Ausstellungskonzept:

In dieser gemischten Gruppenausstellung des Künstlernetzwerkes crossart international trifft das Zwei- auf das Dreidimensionale.
Die Malerei und Fotografie ist im Dialog mit der Skulptur / Objektkunst. In der ersten Bewerbungsphase wurden  Bildhauer und Objektkünstler dazu aufgerufen, sich für diese Ausstellung zu bewerben.

Nach dieser ersten Bewerbungsphase, also nachdem die Bildhauer/Objektkünstler ausgewählt worden sind, begann die zweite Bewerbungsphase, in der sich Maler und Fotografen mit Werken beworben haben , die sich auf die Skulpturen und Objekte beziehen.

 Auf der Ausstellung wird ein Logbuch in mehrfacher Ausfertigung ausliegen, mit dem sich der Besucher durch die Ausstellung manövrieren kann. Dort sind sämtliche Bezüge dokumentiert.

 

 

Text von:

Peter Mück & Galerie Hartung

 

 

Flyer zur Ausstellung
Dialoge

 

(Visited 185 times, 2 visits today)

Kunstpunkte 2017 Punkt 115

Kunstmuellerei

Danke an die Besucher von Freitag Abend und Samstag.

Jutta Brandt-Stracke mit Reiner Stracke heute live in der Kunstmüllerei und tolle kleine Formate von Thomas Platt zu den Kunstpunkten zu kleinen Preisen es lohnt sich vorbei zu kommen.

 

Kleines Blatt vom Platt
Kleines Blatt vom Platt

 

Gudula Roch mit tollen Figuren

 

Figuren von Gudula Roch
Figuren von Gudula Roch

 

 

 

 

 

 

(Visited 67 times, 3 visits today)

Thomas Platt Kunstpunkte 2017

Thomas Platt in der Kunstmuellerei

Thomas Platt

wurde am 4.2. 1952 in Eberbach am Neckar geboren. Manisches Zeichnen setzt in früher Kindheit ein. In der Schule führt es zu ernsthaften Verfolgungen. Trotzdem Abitur. Nach Zivilem Ersatzdienst Studium der Germanistik in Heidelberg und Berlin, Abschluss als Magister Artium. Dennoch klappt die Tür des Lebens nicht hinter ihm zu. 

Nach beruflichen Selbstversuchen u.a. als Bühnenarbeiter an der Berliner Schaubühne am Halleschen Ufer, in Werbung und PR wendet er sich auch dem Schreiben zu. In der Folge entstehen zahlreiche Drehbücher für Film- und TV-Produktionen, die mitunter ein Millionenpublikum erreichen. Allmählich tritt die journalistische Arbeit über Essen und Trinken sowie Kunst- und Kulturgeschichte hinzu. 

Thomas Platt, der das Thema Brotberuf beim Wort nahm, gehört heute zur Elite der deutschen Restaurantkritik und veröffentlicht regelmäßig Artikel in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, im Berliner „Tagesspiegel“ sowie in diversen Magazinen. Im Magazin „Effilee“ vereint eine Kolumne, die jeweils von einer Platt-Illustration begleitet wird, die Beziehungen zwischen Kunst und Kochkunst. In der in Londoner „Four“ erscheinen regelmäßig Reproduktionen seiner Gemälde zu den behandelten Themen. Daneben zahlreiche Buchtitel, darunter ein Roman. Mehrere Fernsehauftritte als „Der Kritikator“ im NDR zeigen Platt auch als Darsteller. Für den Youtube-Kanal „Rapskauz“ entstehen seit 2014 in Zusammenarbeit  mit dem Dokumentarfilm-Regisseur Sascha Henn Clips mit magischem Unfug.

IMG_2569

Nach einer ersten Ausstellung des Zwanzigjährigen in seiner Heimatstadt, entstehen in den Siebzigern vor allem Zeichnungen, die verstreut publiziert werden; in den achtziger und neunziger Jahren Aktionskunst. Mehrere als Nachrichten getarnte Fake-Depeschen gelangen in die Öffentlichkeit, darunter die inzwischen stilbildend gewordene „Edition Sual“, gemeinsam verfasst mit dem Publizisten und späteren „Die Welt“-Herausgeber Thomas Schmid (fiktives Buchprogramm einer ebenso fiktiven Kooperation des Suhrkamp-Verlages mit dem Discounter Aldi, zuletzt analysiert in „Mittelweg 36 Zeitschrift der Hamburger Instituts für Sozialforschung“) und unter die Leute gebracht auf der Frankfurter Buchmesse 1981. 1995 folgt die nun wieder aktuelle Plakataktion „Kamele raus – Deutscher Zoo den Deutschen Tieren!“ Weitere Aktionen mit Julius Grützke, die mit dem Sensationismus der News-Produktion spielen, werden in Szene gesetzt. Zu gehört die Fake-Ankündigung von Studio Babelsberg zum Film „Glowing in the Dark“, der das Leben von Eva Braun zum Gegenstand haben sollte.

 

Einzelausstellungen (Auswahl): 

1970 Eberbach, Hinterhofgalerie Egon Haßbecker

2011 Rügen, „Prospektive II“ im Hotel Fürst Jaromar

2011 Düsseldorf, „Panzerschlacht“ bei Reinmetall

2012 Berlin, „Im Schatten bunter Mädchenhüte“, Grand Hotel Palace

2014 Berlin, „Manischer Realismus“ im Giro (kuratiert von Igor Paasch)

2014 Düsseldorf, „Cognitive Shuffle“ bei Reinmetall

2015 Hamburg, „Neue Bilder“, Heaven’s Gate (kuratiert von Prof. Dr. Stephan Porombka, Universität der Künste in Berlin) 

2016 Düsseldorf, „Kritzel & Krise“ bei Reinmetall

2017 Berlin, „Menschen des 21. Jahrhunderts“, zusammen mit Kristina Kegelmann und Stephan Porombka, Neue Galerie Berlin

 

Filmographie (Drehbuch)

„Schafe in Wales“, Kleines Fernsehspiel/Regie: Christoph Schlingensief (ZDF), 1988 (mit Ulrich Moritz und Sybille Lewitscharoff)

„Benjamin Blümchen als Butler“, Berlin (KIOSK/hör + lies), 1990 (*mit Elfie Donnelly) als Video u. MC/Aussstrahlung ZDF

„Benjamin Blümchen als Taxifahrer“, Berlin (KIOSK/hör +lies), 1991 (* mit Elfie Donnelly) als Video u. MC/Ausstrahlung  ZDF

„Benjamin Blümchen – Wo ist Otto?“, Berlin (KIOSK/hör + lies), 1991 (*mit Elfie Donnelly). Video u. MC/Ausstrahlung  ZDF

„Benjamin Blümchen – Die Ballonfahrt“, Berlin (KIOSK/hör + lies), 1991 (*mit Elfie Donnelly). Video u. MC/Ausstrahlung  ZDF

„Benjamin Blümchen und der Weihnachtsmann“, Berlin (KIOSK/hör + lies), 1992 als Video und MC etc.

„Werner – Beinhart“, Filmbuch 1990

„Asterix in Amerika“, Berlin 1994 (Extrafilm/Jugendfilm). Film/Video/TV.

Zusammen mit Julius Grützke Entwicklung und Stories für TV-Serie „Hausmeister Krause – Ordnung muß sein“ (Constantin Film/Sat 1 1998 u. 2000).

„Werner – Eiskalt“, Kinofilm, Premiere 2012

Zahlreiche Buchveröffentlichungen zum Thema Berlin („Der Geheime Berlin-Verführer“ und zuletzt „Berlin im Griff“/Rowohlt 1998), die Filmbücher zu „Werner – beinhart“ u. „Werner – Das muß kesseln!“, das Kinderbuch „Schlapp – Ein Hausschuh macht sich auf die Sohle“ (1988) sowie mit Maleen Junge die Buchserie „Die Ponys vom Heide­hof“ (Carlsen Verlag Hamburg u. C.Bertelsmann, München), „Kochbuch für Stümper“, 2 Bände (Achterbahn 1990 u. 1999) und mit Julius Grützke Briefroman „Liebe Mieter und Untermieter“ (Eichborn 1997). Zuletzt mit Rötger Feldmann/Brösel „WERNER – Exgummibur“ und „WERNER – Volles Rooäää“ (beide Achterbahn Verlag).

(Visited 112 times, 1 visits today)

Sonja Zeltner-Müller : Malerei – Bildhauerei – Glaskunst